Tischtennis



Nächste Termine

06.04.19 Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften, Schülerinnen B

07.04.19 Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften Schülerinnen A

07.04.19 mini-Meisterschaften Bezirksentscheid, Rheine

Tischtennis-News

Mo

01

Jul

2019

Tischtennis-Sportabzeichen bestanden

Viele haben sicher schon davon gehört, oder das Logo gesehen: Das Tischtennis Sportabzeichen. Dieses wurde bereits im Herbst 1993 eingeführt und ist bei vielen sehr begehrt.

Um ihr erlerntes Können noch vor den Sommerferien unter Beweis zu stellen, absolvierten 8 Mädchen des Schnupperkurses unter der Regie von C-Lizenztrainer Christoph Horsel das Tischtennis-Sportabzeichen.

 Marie Stein, Lena Heuring, Ida Schäpers, Sophia Rump, Anna Holtkötter, Jule Frieling, Lea Segbert und Amalia Faust waren mit Begeisterung bei der Sache.

Sechs Übungen machen den Meister. Das TT-Sportabzeichen wird jeder Altersklasse und Spielstärke gerecht. Es galt hier in den einzelnen Übungen Sterne zu ergattern. Mit einem Stern ist man talentiert, zwei Sterne sind gut und 3 Sterne sehr gut. Die erste Übung war die Kontrollübung, hier musste man 50-mal den Ball tippen ohne dass er herunterfällt um 3 Sterne zu holen. Bei der Geschicklichkeitsübung musste der Ball auf dem Schläger abwechselnd mit der Vor- und Rückhand auftippen. Komplizierter wurde es schon bei der Zielübung. Mit dem Schläger musste der Ball 8-mal in einem 3m entfernten Kasten entweder direkt oder mit einer einmaligen Bodenberührung geschlagen werden. Eine weitere Steigerung war die Effet Übung. Hier sollte mit dem Schläger der Ball so weggeschlagen werden, dass er nach dem Bodenkontakt zum Spieler zurückrollt. Bei der Balanceübung war der Ball auf dem Schläger liegend, ohne fest zu halten, durch einen Slalom Parcour, auf Zeit, zu balancieren. Zum Schluss musste man bei der Platzierungsübung 12 Aufschläge hinter der Grundlinie auf die gekennzeichneten Felder platzieren. Eine echte Herausforderung für die Kits. Der Spaß stand natürlich im Vordergrund, jede Spielerin entwickelte ihre eigene Strategie, wollte man doch möglichst viele Sterne sammeln, außerdem wird das Tischtennis Sportabzeichen auch als Teilleistung Koordination (bei mindestens 2 Sternen) für das Deutsche Sportabzeichen anerkannt.

 Alle Übungen wurden von den Kindern erfolgreich absolviert. So gab es nur strahlende Gesichter bei der Übergabe der Urkunden.

 

Mi

26

Jun

2019

Tischtennisspielerinnen holen Bronze bei Ruhr Games

Unsere jungen Tischtennisspielerinnen sind am vergangenen Wochenende bei den Ruhr Games ins Duisburg an den Start gegangen.

 

Dort erspielten sie sich den dritten Platz und durften sich somit über die Bronze-Medaille freuen.

Di

28

Mai

2019

Tischtennis: Billerbeckerin Maja Ziel für Bundesfinale qualifiziert

Mi

06

Mär

2019

Kreisentscheid der Tischtennis-Minis

„Schlägertypen“ aus der Domstadt gewinnen fünf von sechs Klassen in Stadtlohn

Die Fünf war das Ziel – diesen Platz musste man beim Kreisentscheid Westmünsterland der mini-Meisterschaften mindestens erreichen, um die nächste Runde in Deutschlands größter Breitensportaktion zu erreichen. Neun Billerbecker Spieler/innen machten sich auf den Weg nach Stadtlohn, dieses Ziel zu realisieren. Sie hatten sich beim Ortsentscheid im Januar qualifiziert, und viele von Ihnen sind mittlerweile im regulären Trainings- und Spielbetrieb für den DJK-VfL Billerbeck an der Platte aktiv. Das sollte sich auszahlen: von den jeweils drei Altersklassen bei Mädchen und Jungen konnten die Domstädter fünf gewinnen. Eine bislang einmalige Quote. Auch dadurch zustande gekommen, dass mit Nele Schlüter, Zwölfte beim Bundesfinale der mini-Meisterschaften von 2017, eine erfahrene Nachwuchsspielerin der TT-Abteilung die Betreuung vor Ort unterstützte. Johanna Strack (U9), Nike Fischer (U11), Sophia Rump (U13), Jona Nordalm (U9) und Constantin Keßler (U13) durften die größten Pokale mitnehmen. Maja Ziel musste sich in der U11-Klasse nur ihrer Mannschaftskameradin Nike geschlagen geben und wurde Zweite. Auch Lena Heuring konnte nach verlorenem vereinsinternen Halbfinale das Spiel um Platz 3 in der U13-Klassen für sich entscheiden. Und auch Mattes Schimpf konnte sein letztes Spiel um Platz Fünf in der U11 gewinnen. Damit sind alle Billerbecker für den Bezirksentscheid im April qualifiziert. Dann geht es um einen Startplatz beim NRW-Finale im Mai in Recklinghausen.

Do

07

Feb

2019

Neues Tischtennis-Mini-Team am Start

Die Resonanz bei den Mini-Meisterschaften war so groß, dass sich die Tischtennis-Abteilung kurzfristig entschloss, eine weitere Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Damit nehmen insgesamt sieben Mädchen-Mannschaften am offiziellen Spielbetrieb teil.

Für das neu gebildete Team war die Nervosität vor dem ersten Spiel ziemlich groß. Wie ist der Ablauf, wie sind die Regeln, was muss ich beim Doppel beachten und viele weitere Fragen stellen sich hier. Der Gegner Merfeld ist bekannt für seine hervorragende Nachwuchsarbeit. Das zeigte sich schon bei der Begrüßung, denn alle Billerbeckerinnen erhielten ein kleines Präsent für ihren ersten Einsatz. Mannschaftsführerin Marie Völker bedankte sich bei den Merfeldern für die netten Worte, jetzt konnte es losgehen.

Gleich in den ersten beiden Doppeln zeigte sich, dass die Billerbeckerinnen gut vorbereitet in dieses Match gingen. Beide Doppel wurden gewonnen, so stand es 2:0 für Billerbeck. Als dann Nike Fischer und Marie Völker ihre nächsten beiden Einzel in einem Herzschlagfinale 3:2 gewinnen konnten, stand es 4:0 und die Zeichen auf Sieg. Maja Ziel bot eine ganz starke Leistung. Ihre Gegner konnten mit den gedrehten Angaben nichts anfangen. Sie gewann beide Einzel klar mit 3:0. Und auch Johanna Strack, die mit Abstand jüngste und kleinste, steuerte noch einen Punkt zum Gesamtsieg von 9:1 bei.