Tischtennis


Abteilungsleiter

Hermann Schulze Brock

Tel.: 02543- 25395

Mobil: 0171 8107211

hsb@tischtennis-billerbeck.de

 

 

Stellvertretender Abteilungsleiter

Jonas Bolwin

 

Jugendwart

Marcel Rahms

Tel.: 0172 579 1720

 

Stellvertretender Jugendwart

Rainer Struffert

Tel.: 0157-39636307


Trainingszeiten

Dienstag 18:00 - 20:00 Uhr Schüler/ Jugend
  20:00 - 22:00 Uhr Senioren, freies Training
     
Donnerstag 17:30 - 19:00 Uhr Anfänger/ Schüler/ Jugend
     
Freitag 18:00 - 20:00 Uhr Schüler/ Jugend
  20:00 - 22:00 Uhr Senioren, freies Training
     
Samstag 10:00 - 11:00 Uhr Anfängertraining Jungen
  11:00 -12:00 Uhr Anfängertraining Mädchen

Trainingsort

Turnhalle der Gemeinschaftsschule Billerbeck

An der Kolvenburg

Website der Tischtennis Abteilung

Hier geht's direkt zur Website der Tischtennis Abteilung.

Galerie

Anfahrt - Sporthalle der Gemeinschaftsschule

Mo

14

Jan

2019

Spaß mit Schläger und Federball - Badminton-Schnuppertraining für Kids und Jugendliche

Spaß mit Schläger und Federball für Kids und Jugendliche bietet unsere Badminton-Abteilung an. Ein neues Trainerteam freut sich auf Nachwuchs im Badminton. Dafür laden wir zu zwei Schnuppertrainings ein:

 

 

8-12-jährige Kids: Dienstag, 29. Januar 18-19 Uhr;

 

13-16-jährige Jugendliche: Freitag, 1. Februar 19-20 Uhr

 

Mitgebracht werden müssen nur Hallenschuhe und Sportkleidung. Schläger und Bälle werden vom Verein gestellt.

 

Zwecks Planung bitten wir um eine kurze, formlose Interessensbekundung - per Telefon 930930, per WhatsApp an 01764206186 oder per E-Mail an info@djk-vfl.de.

 

Gern können sich auch ältere Interessierte melden, dann vereinbaren wir einen Termin für alle ab 17 Jahren. Das offene Training findet immer dienstags und freitags ab 18 Uhr statt.

Wir freuen uns auf Euch!

Mo

14

Jan

2019

Super-„Minis“ im Tischtennis: Nike Fischer und Mattes Schimpf in der Premiumklasse der 9-10 Jährigen gewinnen Ortsentscheid beim DJK-VfL Billerbeck

Es war wie immer, die größte Veranstaltung der Tischtennis-Abteilung für den Nachwuchs. Top organisiert von Abteilungsleiter Hermann Schulze Brock, Simon Strack und Christoph Horsel und den vielen Helfern der Abteilung, lief die Veranstaltung wie geschmiert.

Besonders erfreulich war, dass unsere aktiven Jungen und Mädchen für einen reibungslosen Ablauf des Turniers gesorgt haben. Sie leiteten das Aufwärmtraining, spielten die „Minis“ ein und fungierten als perfekte Schiedsrichter.

Ein echtes Highlight waren die Finals in der Premiumklasse. Den Zuschauern wurden tolle Ballwechsel geboten. Am Ende siegte Nike Fischer vor Maja Ziel bei den Mädchen in einem Herzschlag Finale mit 2:1 Sätzen. Marie Völker freute sich über den 3. Platz und den Gewinn einer Medaille.

Extrem spannend war die Klasse der 11/12 jährigen Mädchen. Am Ende hatten die ersten drei Spielerinnen die gleiche Anzahl von gewonnenen Spielen aufzuweisen. Jetzt musste die Satzdifferenz entscheiden. Hier hatte Lena Heuring mit einem Satz Vorsprung vor Sophia Rump die Nase vorn.

In der Schülerinnen Altersgruppe 8-Jährige und jünger heißt die Siegerin des Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften Johanna Strack. Johanna konnte sich selbst in der Gruppe der älteren Spielerinnen behaupten und war in ihrer Altersklasse konkurrenzlos. Sie gilt als eines der größten Talente in der TT Abteilung.

Bei den Schülern heißen die Sieger in dieser Klasse Jona Nordalm vor Vincent Kessler.

Mattes Schimpf wurde der verdient Sieger bei den 9-10 jährigen. Er blieb während des gesamten Turniers ohne Niederlage.

In der Klasse 11-12 Jahre gewann Konstantin Keßler vor Vincent Prinz. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule 25 Kinder am Start. Die „Minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freuten sich die Organisatoren der Tischtennis Abteilung. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

Für die Bestplatzierten heißt es nun am 17. März sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren (Teilnehmer werden schriftlich benachrichtigt). Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen.

Am Ende steht der Titel eines deutschen Mini Meisters. Ein langer Weg, „Best Off 30 000“.

Der Tischtennis Verein bedankt sich bei dem Frisörsalon Hessling als Sponsor. Dadurch konnten sich die Teilnehmer über wertvolle Pokale und Medaillen freuen. Eine Unterstützung des Tischtennis Verein mit einer Spende ist jederzeit möglich. Ansprechpartner ist der Abteilungsleiter Hermann Schulze Brock.

 

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert die Tischtennis Abteilung jeden Samstag einen Schnupperkurs. Trainer Christoph Horsel und Marcel Rahms leiten Anfänger jeden Alters kompetent an.

 

Sa

12

Jan

2019

Team "von-Twickel-Straße" ist neuer Hallenfußball-Stadtmeister

Nach zwei spannenden Turniertagen steht der Sieger der 35. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft, ausgerichtet durch DJK-VfL Billerbeck, fest. Das Team "von-Twickel-Straße" darf sich über Titel und Pokal freuen. In einem spannenden Finale setzten sie sich in der Verlängerung 2:1 gegen das Team "PSV Einheben" durch.

Wir danken allen für die guten Spielpartien, den Zuschauern für die Stimmung und dem gesamten Team und allen Unterstützern sehr herzlich für ihren Einsatz.

Do

10

Jan

2019

Erfolgreiche Gurtprüfung der jungen Karateka

Kurz vor Weihnachten war es wieder soweit. Von der SG Coesfeld 06 e.V. wurde zum Jahresabschluss der jährliche Weihnachtslehrgang ausgerichtet und zog Karateka aller Altersstufen und Gradierungen aus dem Münsterland an. Auch die Mitglieder der Billerbecker Karateabteilung machten sich auf den Weg nach Coesfeld um an dem Lehrgang teilzunehmen und von Gasttrainer Norbert Dalkmann zu lernen. In insgesamt drei Trainingseinheiten studierten die Sportler neue Katas (Kampf gegen imaginäre Gegner) ein und verbesserten grundlegende Techniken, die sie im Kumite (Partnertraining) sofort anwenden konnten. Zum Abschluss des Lehrgangs stellten sich, nach dem anstrengenden Training, 11 Billerbecker Karateka der Prüfung zum nächsten Kyu (Gürtel). Die Mühe zahlte sich aus, denn alle 11 bestanden Ihre Prüfung erfolgreich. Die Prüfung zum 9. Kyu (weißer Gurt) absolvierten Hendrik Beck, Marian Entrup und Sawa Panteleff. Den 8. Kyu und damit den ersten farbigen Gurt (gelb) verdienten sich Lukas Becks, Simon Becks, Lara Dierksmeier, Devran Harmann, Jamie Hauling, Lennart Maas, Niklas Nieberg und Jakob Wiens. Alle Kinder hatten am Lehrgang viel Spaß, waren aber auch erleichtert als die Prüfung bestanden war. Nun geht es nach den Weihnachtsferien mit dem Training weiter und es werden neue Techniken für die nächste Prüfung erlernt.

 

Di

08

Jan

2019

Tischtennis Westdeutsche Meisterschaften: Der Plan geht auf

Man muss schon zweimal hinschauen, um es zu glauben. Zwei Billerbeckerinnen bei den Westdeutschen Jugendmeister-schaften, das hat es in der Geschichte der Tischtennisabteilung noch nicht gegeben. Frederike Starp hatte sich als Bezirksmeisterin der Jugend einen Platz erkämpft. Lea Laukamp als Bezirksmeisterin der Schüler erhielt einen Verfügungsplatz als „Wildcard“ vom Westdeutschen Tischtennisverband als talentierte Nachwuchsspielerin. Die 13 und 14-jährigen Schülerinnen fuhren mit gehörigem Respekt nach Wuppertal, wo sie auf deutlich höher platzierte Spielerinnen trafen. Die westdeutschen Meisterschaften sind das Highlight der Saison für die besten 48 Spielerinnen aus NRW.

 

 

Erfahrung sammeln im Konzert der Großen war zunächst die Devise. Es wurde zunächst in zwölf Vierer-Gruppen gespielt. Der Start für Frederike und Lea begann verheißungsvoll. In einem knappen Match besiegte die Billerbeckerin ihre Gegnerin aus Essen mit 3:2. Lea schaffte gegen die laut angefeuerte Sophie Pies aus Wuppertal einen nicht erwarteten Sieg in 3:1 Sätzen. „Da geht doch was“ dachten die Spielerinnen aus der Domstadt. Wie befreit gingen sie in das nächste Match, landeten jeweils beide 3:0 Siege und qualifizierten sich damit schon für die nächste Runde. Frederike gewann auch noch das 3. Spiel und zog als Gruppenerste in die KO Runde. Lea schaffte den Einzug in die Runde der letzten 24 als Gruppenzweite. Wer hätte das vor Beginn des Turniers gedacht.

 

Das KO System ist brutal, eine Niederlage bedeutet das aus. Als Newcomer wurden die Billerbeckerinnen nicht gesetzt. So trafen sie auf Top gesetzte Spielerinnen, die im Ranking deutlich höher platziert waren. Trotz starker Gegenwehr konnte eine Niederlage nicht verhindert werden. Am Ende stand ein toller 17. Platz für die Tischtennis Cracks.

 

 

Im Doppel gingen Frederike Starp und Lea Laukamp gemeinsam an den Start. Eine Links- und eine Rechtshänderin sind im Tischtennis eine ideale Kombination. Hier überraschten die beiden so manche Gegnerinnen. In Runde 3 stand das Spiel auf des Messers Schneide. Mit 3:2 wurde der Einzug ins Achtelfinale gefeiert. Wieder einmal hatten die Billerbeckerinnen die besseren Nerven und siegten im Entscheidungssatz mit 11:7. Mit jedem weiteren Spiel wird die Luft dünner, die Gegnerinnen immer stärker. Im Viertelfinale war dann Endstation, der Gegner hatte etwas mehr Glück und konnte sich erst im fünften Satz ins Ziel retten. Am Ende stand der 9. Patz, ein Riesenerfolg für das junge Team, dass in dieser Kombination noch 3 Jahre bei den Westdeutschen Meisterschaften der Jugend antreten kann.

 

Beide Spielerinnen wurde durch Schnupperkurse und Mini Meisterschaften entdeckt.